Kräutermischung Drüsentrieb - 1 kg - Kraftpferd

Vorrätig - 71 Artikel verfügbar
Normaler Preis €34,50 EUR inkl. MwSt.
Preis pro Einheit €34,50  pro 1000g
Wir legen immer einen Dosierbecher bei.
Bitte hinterlasse einen Kommentar, falls du keinen oder mehrere benötigst.
Stimuliert die Verdauungsdrüsen.
Vitalisierend für Körper & Geist.
Entschlackend & ausleitend.
Für Allergiker geeignet.

Möchtest du deinen Freunden von dem Produkt erzählen?

Nutze bitte diesen Link & unterstütze unsere Mission:

Verdauung, Bauchspeicheldrüse, Milz, Atemwege, Nieren, Lymphsystem

Dosierempfehlung pro Tag im Erhaltungsbedarf:
ca. 15-20 g je 100 kg Körpergewicht

Beispiel: 75-100 g für 500 kg Pferd 

Achtung: Bitte nicht anwenden bei tragenden oder laktierenden Stuten, einem Verschluss der Gallenwege oder Magen-Darm-Geschwüren.  Diese Mischung darf in der EU nur unter Berücksichtigung der gesetzlich festgelegten Wartezeiten an Lebensmittel-liefernde Tiere gefüttert werden.

Bitte sei nicht überrascht, wenn diese Mischung etwas "wollig" aussieht. Dies liegt daran, dass die enthaltene Artischocke während des Trocknungsprozesses diese flauschige Form annimmt.

Die Kräuter können entweder pur verabreicht oder unter das Krippenfutter gemischt werden.

Auch wenn die Kräuter starke Bitterstoffe enthalten, so ist die Akzeptanz dennoch sehr gut.

Ich würde den Drüsentrieb besonders bei Futterumstellungen wie dem Anweiden, aber auch dem Abweiden geben um sinnvoll die Verdauung zu unterstützen.

Am Seitenende findest du im FAQ-Bereich weitere Infos!

Unsere Kräutermischung Drüsentrieb hilft deinem Pferd, Nahrung besser zu verdauen, indem sie die Verdauungssäfte wie Speichel, Magensaft, Galle und Pankreassaft stimuliert. So wird die Aufnahme von Nährstoffen verbessert und die Verdauung effizienter.

Die enthaltenen Bitterstoffe unterstützen die Nahrungsverwertung, Futterumstellungen und den Stoffwechsel.

Kurze Beschreibung der wirksamen Inhaltsstoffe und der energetischen Komponente:

 Der Rosmarin (Rosmarinus officinalis) wird eingesetzt um Kreislauf, Verdauung und Stoffwechsel anzuregen oder um Krämpfe zu lindern. Er wirkt unterstützend bei allgemeinen Schwächezuständen, mangelnder Durchblutung und Beschwerden des Bewegungsapparates.

Das feurige Wesen des Rosmarins entfacht aus energetischer Sicht die Lebensgeister und die Begeisterungsfähigkeit. Das durchdringende Aroma stärkt den Solarplexus mit Magen und Bauchspeicheldrüse. Die vitalisierenden Eigenschaften des Rosmarins helfen bei Erschöpfung und verleihen dem Blutkreislauf neuen Schwung.

  Der hochwüchsige Beifuß (Artemisia vulgaris) ist eine heimische Wildpflanze. Durch die enthaltenen Bitterstoffe wirkt er vorwiegend auf den Verdauungsapparat. In der Volksheilkunde wird er als appetitanregend, magenstärkend, wärmend, blähungstreibend und Verdauungssekrete anregend geschätzt.

Weiterhin ist er innerlich und äußerlich hilfreich bei allen Krankheiten der Unterkühlung durch seine Muskeln entspannende Wirkung.

Es ranken sich viele Sagen um das urwüchsige Kraut und so soll der germanische Donnergott Thor einen Gürtel aus Beifuß getragen haben, mit dem er seine Kraft verdoppeln konnte. Seit der Antike gilt der Beifuß als starkes "Frauenkraut" rund um die Zyklen, zur Geburt und im Wochenbett und wurde daher auch "Schoßwurz" genannt.

 Die distelartige Artischocke (Cynara scolymus) wird eingesetzt zur Unterstützung des Fettstoffwechsels und zur Stärkung der Leber.

Aus energetischer Sicht wirkt die sanfte Bitterpflanze tonisierend und hilft den (Heiß-)Hunger nach "mehr" zu stillen.

 Der ausdauernde Gelbe Enzian (Gentiana lutea) kann die Aktivität des Dünndarms durch seine besonders starken Bitterstoffe anregen.

Das Wesen des Enzians steht für Zerteilung und Verarbeitung - nicht nur von Nahrung, sondern auch von Lebensabschnitten. Schwierige Erfahrungen, einschneidende Erlebnisse wie Stall- oder Besitzerwechsel können mit Hilfe des Enzians leichter "verdaut" werden.

Was ist drin?

  • Zusammensetzung:

    • Rosmarin / Rosmarini Fol. conc.
    • Beifußkraut / Artemisiae Hb. conc.
    • Artischockenkraut / Cynarae Hb. conc.
    • Enzianwurzel / Gentianae lutea Rad. conc.


    Die Drogen sind geschnitten, so dass du einzelnen Bestandteile gut erkennen kannst.

    Analytische Bestandteile:

    Rohfaser 19,47 %
    Rohprotein 8,36 %
    Rohasche 9,66 %
    Rohfett 0,32 %

  • Weitere Hinweise:

    Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Ergänzungsfuttermittel für Pferde.

    Der Drüsentrieb wird sorgfältig von einem Traditionsunternehmen im schönen Harz für mich gemischt.

    Ich lasse 1-2x pro Jahr frisch mischen, so dass die aktuellen Chargen immer mind. 2 Jahre ab Herstellung haltbar sind.

    Hersteller
    Alfred Galke GmbH (D); Reg.-Nr. LAVES-007865         

    Inverkehrbringer:
    Kraftpferd Gesundheitsprodukte, Vicky Hollerbaum, Hagenreuth 1, 95473 Creußen (D) 

Vicky´s WARUM zum "Drüsentrieb"

Diese Mischung ist mein absoluter Liebling!

Den Drüsentrieb habe ich konzipiert um die häufig etwas vernachlässigte Bauchspeicheldrüse zu unterstützen, die bei Stoffwechselproblemen wie Insulinresistenz, dem Equinen Metabolischen Syndrom und Gewichtsproblemen eine Schlüsselfunktion hat.

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) gehört zum Endokrinen Drüsensystem und sie gibt ihr Sekret reflektorisch in den Anfang des Dünndarms ab.

Das Sekret der Bauchspeicheldrüse ist wichtig für eine optimale Zersetzung des Speisebreis und eine gute Verwertung der Nahrung - aber auch auf energetischer Ebene für die Verarbeitung von Erlebnissen.

In der Bioresonanz (schulmedizinisch nicht anerkannt) finde ich häufige Hinweise auf einen aus dem Gleichgewicht geratenen Hormonhaushalt mit einer Schwäche der Nebennieren.

Die Nebennieren reagieren sensibel auf Stress oder Schmerzen, wobei das das Nebennierenmark für die Ausschüttung von Adrenalin und Dopamin zuständig ist und die Nebennierenrinde produziert Glucocorticoide wie Cortison und Cortisol.

Diese Ausschüttung von "Stresshormonen" aus den Nebennieren tangiert automatisch die Bauchspeicheldrüse, denn durch den erhöhten Cortisol-Spiegel im Blut steigt die Insulin-Ausschüttung aus der Bauchspeicheldrüse.

Die Bauchspeicheldrüse ist eine Schnittstelle zwischen Verdauungstrakt und Hormonsystem.

Spätfolgen wie Verdauungsbeschwerden, erhöhte Sensibilität der Haut und Stoffwechselstörungen
wie Übergewicht / Muskelschwund werden teilweise erst nach Jahren für den Menschen sichtbar und darum empfehle ich immer, die stressauslösenden Faktoren zu finden und abzuschalten.

Die 4 Kräuter des Drüsentriebs (Rosmarin, Beifuß, Artischocke, Enzian) unterstützen das Milz-, bzw. Solarplexus-Chakra. Sie stärken die Elemente Erde und Feuer begleiten energetisch alle Aspekte des Annehmens und Verdauens.

Möchtest du mehr über Chakren & Farblicht erfahren? Hier geht´s zum Energie-Kurs!

Eigenverantwortung

Die Verwendung von Kräutern zur Unterstützung der Pferdegesundheit ist deine persönliche Entscheidung und ein Statement für mehr Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit.

Es ist mir jedoch wichtig anzumerken, dass bei manchen Kräutern weitere Forschung erforderlich ist, um die genauen Mechanismen zu verstehen und die Wirksamkeit am Pferd zu überprüfen.

Alle Infos aus den Pflanzen- und Produktbeschreibungen sind keine medizinischen Ratschläge.

Eine vollumfängliche Beschreibung würde den Rahmen sprengen, doch die für Pferde relevanten Eigenschaften vermittle ich in meinen Mentorings und Kursen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass individuelle Reaktionen variieren können und eine umsichtige Anwendung - ggf. mit Rücksprache einer/eines Kräuterkundigen ratsam ist.

Trotz des Mangels an formaler Evidenz sind viele Kräuter in der Naturheilkunde seit langem erprobt und bewährt. Ihre Anwendung basiert oft auf jahrhundertealten Erfahrungen und traditionellem Wissen, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde.

Solange Ursachen nicht erkannt und krankmachende Faktoren nicht abgestellt werden, ist jede Form der Therapie Symptombekämpfung - und selbst dies kann kurzfristig Erleichterung und Linderung bringen.

Die Naturheilkunde kennt keine Trennung zwischen körperlichen und seelischen Symptomen, so dass eine ganzheitliche & individuelle Betrachtung unumgänglich ist.

Jede ernsthafte & lebensbedrohliche Erkrankung sollte selbstverständlich umfassend untersucht und fachlich durch einen Tierarzt begleitet werden.

Vertrau deinem Instinkt.
Du bist die Stimme deines Pferdes.

Liebe Grüße,
deine Vicky Hollerbaum

Zufriedene Kunden

Birgit

" Meine" beiden Jungs bekommen gerade den
Drüsentrieb und es ist enorm, wie sie sich täglich optisch verändern. Schwellungen am Körper aus dem Winter ( weniger Bewegung)
sind innerhalb von Tagen nahezu weg.

Melissa M.

TOP!

Ich gebe meinem Pferd 2 mal im Jahr die Entschlackungskur und ich kann jedes Mal einen Unterschied erkennen. Meine Stute macht auch danach wieder mehr Fresspausen von allein und wirkt weniger aufgebläht.

Welche Beobachtungen hast du bisher bei deinem Pferd machen können?

Schreib uns an post@kraftpferd.de oder schicke eine whatsapp!

Nachhaltig & hygienisch verpackt in doppellagigem Kraftpapier!

Robuster Dosierbecher L aus Pappe liegt bei.

Das Kraftpferd-Lager ist ein Wohlfühlort in dem ich räuchere, trommle und meditiere.

Häufige Fragen

Falls dein Pferd unter folgenden Symptomen / Krankheitsbildern leidet

  • Reizungen / Geschwüre im Verdauungsbereich
  • Verschluss der Gallenwege

solltest du einen Therapeuten oder Tierarzt um Rat fragen.

Kurzum: nein.

Doch gemäß der ganzheitlichen Ausleitungsphilosophie empfiehlt es sich zur
Prophylaxe 1-2x jährlich den Organismus bei der Entschlackung zu unterstützen
und Verdauungsdrüsen zu stärken.

Auch wenn dein Pferd keine offensichtlichen Beschwerden hat, so ist diese
Kur dennoch wohltuend und kann z. B. mit dem Mikrobiom-Paket kombiniert werden.

Hier kann ich leider keine konkrete Zeitspanne nennen, da die Rückmeldungen
sehr unterschiedlich sind.

Viele Kunden beobachten, dass ihr Pferd während der Drüsentrieb-Gabe
häufiger und mehr äpfelt oder trinkt - dementsprechend erhöht sich die Harnmenge.

Der Drüsentrieb regt ALLE Drüsen an. So berichten manche Kunden auch von verstärktem Nasen- oder auch Augen-Ausfluss (selten aus der Scheide), doch in der Regel gibt sich dies von selbst und ich interpretiere es als Zeichen, dass die
Aktivität des Stoffwechsels angekurbelt wurde.

Kontaktiere mich gerne in solch einem Fall!

Du kannst gerne gezielt ein weiteres Kraut ergänzen, z. B.

Ja, das ist bei dem Drüsentrieb möglich.

Bitte sprich dies in jedem Fall mit deinem Tierarzt ab!

Ggf. macht eine zeitversetzte Gabe Sinn um auch etwaige Nebenwirkungen abzumildern - doch dies bitte mit dem behandelten Tierarzt abstimmen.

Dies ist schwierig pauschal zu beantworten und hängt von vielen Faktoren und dem individuellen Bedarf deines Pferdes ab.

Ich bin ein Freund davon, dem Pferd die Verdauung so leicht wie möglich, daher empfehle ich keine "Müslis" mit sehr vielen verschiedenen Komponenten & Zusätzen.

In der Regel empfehle ich Hafer, Grünhafer, Heu-/Grascobs oder unmelassierte Rübenschnitzel – wobei: die Dosis macht das Gift: Wenn es nicht anders geht, so finde ich ein paar Krümel „Süßkram“ in Form eines möglichst naturbelassenem Müsli oder Haferflocken nicht verwerflich um nicht ganz so beliebte Futtermittel "unterzujubeln" 😊.

Die Vorlieben & Verträglichkeiten deines Pferdes sollten natürlich immer berücksichtigt werden.

Jede Pflanze hat eine andere Struktur und Zusammensetzung und so kann es sein, dass sich ähnliche Futterpflanzen dennoch erheblich in der Verträglichkeit unterscheiden, doch in den hunderten Bioresonanz-Analysen haben sich obige Futtermittel als sehr gut bei den meisten Pferden erwiesen.

Fütterungsmanagement ist dynamisch und darf regelmäßig überprüft und dem Allgemeinzustand angepasst werden.

Bei Kraftfutter gilt der Grundsatz: so wenig wie möglich aber so viel wie nötig.

Alle Kräuter füllen wir in doppelwandigen Papiertüten, die innen mit einer Pergaminhülle (ähnlich Butterbrotpapier) fettdicht ausgekleidet sind.

Das stabile Kraftpapier (70 g/m²) ist besonders geeignet für trockene Lebens- / Futtermittel und sind lebensmittelecht.

Verschlossen werden die Papierbeutel mit Papierklebeband und dadurch sind sind zu 100 Prozent recyclebar und können bequem in das Altpapier gegeben werden.

Lediglich feinst vermahlene Produkte, wie z. B. Chlorella sind vereinzelt in Plastiktüten gesichert, wobei wir gerade mit kompotierbaren "Soup-to-go-Bechern" experimentieren.

Wir haben kleine Becherchen in verschiedenen Größen.

XS - z. B. für Mineralpaket
S - z. B. für Leberliebe
L - z. B. für Nierenfreude

Für jedes Produkt wählen wir einen praktischen Dosierbecher und weise auf dem Etikett darauf hin, wie viel Gramm in einen Becher passt.

Z. B. steht bei der Nierenfreude:
"Der beiliegende Becher (L) fasst ca. 50 g."
Bei einer empfohlenen Tagesdosis von ca. 50 g weißt du nun, dass du den Becher "L" komplett füllen kannst.

Wiege aber sicherheitshalber lieber noch einmal auf deiner Küchenwaage nach - manchmal gibt es verschiedene Ansichten wann ein Becher "voll" ist :-)

Hast du weitere Fragen?

Dann bist du in guter Gesellschaft.
Es gibt durchaus komplexere Fälle, die einen überfordern.

Gerade dann, wenn dein Pferd Vorerkrankungen hat empfehle ich dir dich gut zu informieren.

Angst und Sorgen sind schlechte Ratgeber - das weiß ich selbst zu gut.
Darum habe ich den Kraftpferd-Podcast & Blog gestartet: damit du selbstbestimmt und firmenunabhängig deine Meinung bilden kannst.

Hier findest du Antworten!

Kennst du schon meinen Youtube-Kanal?

In meinen Videos spreche ich über bestimmte Situationen wie Hufrehe, Arthrose, die Gesundheitsplanung und gebe Tipps, wie man über das Jahr verteilt Kräuter- und Gesundheitskuren verabreichen kann.

Zu Youtube

Hier findest du die Beschreibungen der Einzelkräuter.

Rosmarin, geschnitten - 700 g
Artischockenkraut, geschnitten - 500 g
Beifußkraut, geschnitten - 750 g
Enzianwurzel, geschnitten - 250 g